Diese Seite empfehlen:


Hilfen im Alter

Hilfen im Alter

Hinweise zu Besuchen in der Einrichtung

03.01.2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

die 29. rheinland-pfälzische Corona-Bekämpfungsverordnung (CoBeLVO) sieht für Menschen, die über eine Auffrischungsimpfung verfügen, eine Befreiung von einem negativen Testnachweis vor, wenn sie bestimmte Einrichtungen betreten.

Einrichtungen der Pflege und der Eingliederungshilfe fallen nicht unter diese Regelungen.

Seit dem 24.11.2021 wird das Testen in den Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe bundesgesetzlich im § 28 b Abs. 2 Infektionsschutzgesetz (IfSG) geregelt. Darin ist derzeit keine Ausnahme für Personen (Beschäftigte und Besucher*innen) vorgesehen. Daher gilt weiterhin, dass alle Besucherinnen und Besucher täglich eine negative Testbescheinigung vorweisen müssen, welche nicht älter als 24 Stunden ist. Dies gilt auch für geimpfte oder genesene Personen. Wir weisen darauf hin, dass eine negative Testbescheinigung nur in Verbindung mit einem offiziellen Ausweisdokument gültig ist.

Bitte beachten Sie, dass eine Pflicht zum Tragen einer FFP-2-Maske während des gesamten Besuches (auch in den Bewohnerzimmern) besteht. Ebenfalls weisen wir darauf hin, dass Geschenke für die Bewohnerinnen und Bewohner während des Besuches persönlich und nicht in der Verwaltung oder beim Personal abzugeben sind.

Zudem ist der Zutritt zu Einrichtungen nach § 23 Abs. 3 Punkt 3 IfSG für Personen nicht gestattet, die:

  • enge Kontaktpersonen entsprechend der Definition durch das Robert-Koch-Institut sind,

  • erkennbare Atemwegsinfektionen haben,

  • aus einem Risikogebiet im Sinne des § 2 Nr. 17 IfSG in die Bundesrepublik Deutschland eingereist sind, für das ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht, solange deshalb eine Pflicht zur Absonderung besteht; etwaige bundes- oder landesrechtlich geregelte Ausnahmen von der Absonderungspflicht sind nicht anwendbar oder

  • einer Testpflicht nach § 3 Abs. 3 Satz 1 der Absonderungsverordnung (AbsonderungsVO) vom 17. September 2021 (GVBl. S. 524, BS 2126-17) in der jeweils geltenden Fassung unterliegen.

Wir als Einrichtung sind nicht verpflichtet, Testungen während der gesamten regulären Besuchszeit anzubieten. Wir sind aber bemüht, die Besuchszeiten nicht einzuschränken.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich in der Zeit von

montags bis freitags, von 12:30 Uhr bis 14:00 Uhr

innerhalb der Einrichtung testen zu lassen. Ein Test außerhalb dieser Zeit ist leider nicht möglich. Gern können Sie Ihre Angehörigen trotzdem besuchen, sofern Sie eine negative Testbescheinigung mitbringen.

Die Testung durch die Einrichtung ist für Besucherinnen und Besucher weiterhin kostenfrei. Jedoch werden wir künftig keinen Testnachweis mehr ausgeben. Wir bitten hierfür ebenfalls um Ihr Verständnis.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!

zurück zur Übersicht