Diese Seite empfehlen:


Hilfen im Alter

Hilfen im Alter

Brief an die Eltern - Freiwillige Corona-Testungen in der Schule

29.03.2021

An die Eltern, Erziehungsberechtigten, Erziehungsbeistandschaften, Wohngruppen unserer Schülerschaft

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Osterfest steht vor der Tür und wir haben abermals eine turbulente Zeit hinter uns gebracht. Nach wie vor beschäftigt die Pandemie uns alle und hält uns auf Trab. Ich hoffe, dass Sie trotz allem ein schönes Osterfest verbringen werden und wünsche Ihnen und Ihren Liebsten alles erdenklich Gute, vor allem aber Gesund­heit.

Nach den Osterferien startet unser Schulbetrieb in der Martin-Luther-King-Schule dann am Mittwoch, den07.04.2021 wieder wie gewohnt.

Wie Sie sicherlich bereits durch die Medien vernommen haben, soll es ab diesem Zeitpunkt auch freiwillige Corona-Selbsttestungen für Schüler*innen und Lehrer*innen geben. Diese sollen in der Woche nach den Ferien zunächst gemeinsam eingeübt werden, bevor es dann ab der Woche des 12.04.2021 wöchentlich und später sogar zweimal pro Woche die Möglichkeit dieses freiwilligen Selbsttests geben wird.

Ist es nicht gewünscht, dass Ihr Kind/Schutzbefohlene*r an dieser freiwilligen Testung teilnimmt, können und dürfen wir niemanden dazu zwingen.

Ich appelliere jedoch an dieser Stelle an Sie alle, dass Sie uns die Einverständniserklärung bitte ausgefüllt mit in die Schule geben. Es ist zur Vermeidung der Ausbreitung wichtig, dass das Corona-Virus so früh wie möglich entdeckt wird. So können wir alle unseren Beitrag dazu leisten, die Mitmenschen um uns herum und uns alle gegenseitig zu schützen. Auch unsere Lehrer*innen werden an dieser Maßnahme teilnehmen und somit als Vorbild für die Schüler*innen voranschreiten.

Bitte bedenken Sie, dass es für die Aufrechterhaltung unseres Unterrichts von immenser Wichtig­keit ist, dass auch meine Kolleg*innen sich nicht infizieren, da sonst recht schnell einzelne Klassen geschlossen werden müssen.

Uns ist es daran gelegen, dass wir Ihnen weiterhin die größtmög­liche Sicherheit und vor allem schulische Konstanz bieten können. Bitte unterstützen Sie uns darin, indem Sie Ihren Kindern/Schutzbefohlenen gestatten, an der Testung teilzunehmen.

Sollte ein Test positiv ausfallen, so muss ein zweiter Test in einer offiziellen Teststelle gemacht werden. Erst, wenn dieser auch positiv ist, kann man sicher von einer Infektion ausgehen.

Auch gilt weiterhin, dass kein negativer Test als Zugangsvoraus­setzung für die Schule benötigt wird.

Am Mittwoch, den 07.04.2021 werden wir hier vor Ort die Möglichkeit anbieten, einen offiziellen PoC-Test, durchgeführt von einem Profi, zu absolvieren. Hierzu stellen wir entsprechende Räumlichkeiten bereit. Der Grund ist einfach: Wir möchten nach den Ferien eine möglichst große Sicherheit für uns alle, dass wir „ungefährdet“ weiter Unter­richt abhalten können. Auch diese Möglichkeit ist freiwillig.

Hierzu bitten wir Sie, die zweite Einverständniserklärung auszu­füllen.

Ich wünsche Ihnen allen ein frohes Osterfest und viel Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Häfner
kommissarische Schulleitung
Förderschulkonrektor

zurück zur Übersicht