Diese Seite empfehlen:


Hilfen im Alter

Hilfen im Alter

9. Adventsmarkt Auf der Schützeneich

30.11.2021

Ohne großen Trubel, aber mit viel Heiterkeit

Anfang des Jahres war die Hoffnung noch groß, in diesem Jahr wieder in gewohnter Weise den Adventsmarkt Auf der Schützeneich feiern zu können. Aber im Herbst war dann schnell klar: Die Fülle von Besucherinnen und Besuchern und der begrenzte Platz lassen eine entspannte Umsetzung des Adventsmarktes in gewohnter Form auch im durch Corona geprägten 2021 leider nicht zu. Gesundheitsschutz für Bewohnerinnen, ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter und alle Engagierten stehen an erster Stelle.

Aber ein weiteres Jahr ganz ohne Adventsmarkt Auf der Schützeneich? Das konnten sich die Verantwortlichen im Luchtenberg-Richartz-Haus nicht vorstellen! Läutet doch der Adventsmarkt seit 2012 im Evangelischen Altenzentrum die Adventszeit ein…

So luden nun am traditionellen Termin, den Samstag vor dem ersten Advent, nur einige wenige Verkaufsstände, u. a. der Handarbeitskreis des Altenzentrums, die Burscheider Tafel e. V., die Grünen Damen und der ÖHHB e. V., vor und im Haus ausschließlich Bewohnerinnen und Bewohner zum Stöbern und Verweilen ein - natürlich unter Einhaltung der gültigen Besucher-, Abstands- und Hygieneregelungen. Bewohner, Mitarbeiterinnen und Engagierte an den Verkaufsständen freuten sich sichtlich über die Rückkehr zu einem Stück Normalität. Alle genossen und nutzten die Ruhe zum ausgiebigen Stöbern und Verweilen an den einzelnen Ständen mit Likör und Nüssen, Selbstgestricktem und -gesticktem, bestickten Karten und Schmuck sowie Türkränzen und Adventsdekoration.

Auch auf ein umfangreiches Programm wurde verzichtet. In Restaurant, Clubraum und Aufenthaltsraum sorgte Silke Hamburger am hauseigenen Flügel für musikalische Untermalung. Draußen spielte der Bläserkreis des CVJM unter Leitung von Kurt Berger Melodien zum Advent - vor dem Eingang und auf der Terrasse. So konnten möglichst viele Bewohnerinnen und Bewohner, auch von ihren Zimmern aus, den Auftritt genießen.

Auf den Wohnbereichen backte der Soziale Dienst mit Unterstützung der Grünen Damen und Herren Waffeln und sorgte für leckeren Duft auf den Fluren und in den Zimmern.

So war der diesjährige Adventsmarkt ganz anders als in den Jahren zuvor und trotzdem oder gerade wegen seines besinnlichen und ruhigen Starts in die Adventszeit etwas ganz Besonders - vor allem in der jetzigen Zeit ohne vielfältige Veranstaltungen.

Das Luchtenberg-Richartz-Haus wünscht allen ebenso besinnliche Weihnachtstage im Kreis ihrer Familien. Bleiben Sie gesund!

Wir hoffen, dass wir dann 2022 wieder einen Adventsmarkt in gewohnter Form feiern und Angehörige und Burscheider Bürgerinnen und Bürger dann zum 10. Mal einladen können.

zurück zur Übersicht