Gut behütet im Alter

Unsere Altenzentren bieten freundliches Ambiente, gemütliche Wohnbereiche, professionelle Pflege und liebevolle Betreuung.

Gut behütet im Alter

Inhalt

Förderverein Evangelisches Altenzentrum „Haus am Stadtpark“

Unter dem Motto „Miteinander leben, füreinander sorgen“ wurde der Förderverein 2004 gegründet und fördert Maßnahmen, die zur Erhöhung der Lebensqualität im Evangelischen Altenzentrum „Haus am Stadtpark“ beitragen.

Ziel ist die Förderung von Projekten, Maßnahmen, Anschaffungen, die ausschließlich den Bewohnerinnen und Bewohnern zugutekommen und die dazu beitragen sollen, ihr Leben so angenehm wie möglich zu gestalten.

Lesen Sie in den nachfolgenden Zeilen mehr über unsere Arbeit und lernen Sie uns kennen!

Es gilt in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit der Einrichtungsleitung, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Pflege und in der Einrichtung das Geschehen in diesem Hause zu unterstützen und aktiv mit zu gestalten.

Die Arbeit der Rheinischen Gesellschaft geschieht in der praktischen Ausübung christlicher Nächstenliebe im Sinne der Diakonie als Wesens- und Lebensäußerung der Evangelischen Kirche: „Nächstenliebe leben“.

Dies ist auch Ziel und Ausrichtung der Arbeit unseres Fördervereins.

Der Mensch ist immer im Mittelpunkt!

Wie können wir das erreichen?

Der in der Satzung verankerte Zweck wird durch die Beschaffung von Mitteln durch Beiträge, Spenden sowie durch Veranstaltungen erreicht, die der Werbung für den geförderten Zweck dienen.

Ferner soll die daraus resultierende Öffentlichkeitsarbeit als Fürsprecher unseres Altenzentrums auch Menschen als Motivation dienen, ein alternatives Betätigungsfeld als Ehrenamtliche(r) zu betreten.

Wilhelm von Humboldt (deutscher Gelehrter und Staatsmann) hat einmal geschrieben: „Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, welche dem Leben seinen Wert geben."
(Quelle: Briefe an eine Freundin, 21. September 1827)

 

 

Projekte

Seit der Gründung im Jahre 2004 hat der Förderverein schon viele Projekte unterstützt. So unterstützte der Verein u. a.:

  • die Gestaltung und Verschönerung der Wohnbereiche
  • die Anschaffung medizinischer Geräte
  • die hauseigene Bücherei
  • die Durchführung von Festen, Veranstaltungen, Freizeitaktivitäten der Bewohnerinnen und Bewohner
  • die technische Unterstützung im Bereich der Kommunikation und Unterhaltung
  • die Pflege der Gartenanlage

An dieser Stelle möchten wir uns für die Unterstützung unserer Mitglieder, der Sparkasse am Niederrhein, der Volksbank Niederrhein e. G., Xantener Geschäftsleuten und privaten Spendern bedanken. Durch ihre Beiträge und Spenden konnten diese vielfältigen Anschaffungen durch den Verein getätigt werden.

 

 

Sie können unsere Ziele und Projekte durch Mitgliedschaft oder Spenden unterstützen…

Wie werde ich Mitglied?

Alle, die die Arbeit des Vereins als Mitglied fördern möchten, sind herzlich willkommen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt jährlich 20,00 EUR. Gerne können Sie den Verein auch mit einem höheren Beitrag oder Einzelspenden unterstützen.

Um Mitglied bei unserem Förderverein zu werden, tragen Sie bitte Ihre persönlichen Daten in das unten aufgeführte Formular ein und schicken Sie dieses unterschrieben an den Förderverein.

Bitte beachten Sie, dass wir zum Einzug Ihrer Beiträge eine zweite Unterschrift benötigen. Eine Beitrittserklärung finden Sie hier.

Was wären wir ohne Spenden?!

Im Falle einer Spende nachstehend unsere Bankverbindung:

Sparkasse am Niederrhein
IBAN: DE46 3545 0000 1150 0001 05
BIC: WELADED1MOR

Gerne gehen wir mit Ihnen für unsere Bewohnerinnen und Bewohner einen gemeinsamen Weg in Richtung Zukunft.

 

 

Vorstand

Der Vorstand ist neben der Mitgliederversammlung das einzige Pflichtorgan. Er leitet den Verein und vertritt ihn nach außen.

Vereinssatzung

Unsere Vereinssatzung finden Sie hier.